Bailey · Snapchat · Social Media

Snapchat – warum macht mir die App so viel Spaß?

Snapchat ist eine Handyapp die einfach total im Trend liegt, aber für viele auch noch recht unbekannt ist. Ich habe allerdings das Gefühl, dass Snapchat langsam immer bekannter wird. Auch im Fernsehen und Radio wird immer häufiger von Snapchat geredet. Ich habe die App seit September 2015 und ich wollte sie zuerst direkt wieder löschen. Ehrlich gesagt habe ich nicht verstanden wie man Snapchat bedient. Da es anderen sicherlich genauso geht habe ich vor einiger Zeit einen Beitrag darüber geschrieben, wie Snapchat funktioniert
 


Warum bin ich gern Snapchatter?

Ich bin ehrlich: anfangs war es komisch für mich kein direktes Feedback zu bekommen. Man lädt ein Foto oder Video hoch und kann sehen wieviele Leute sich den Snap angesehen haben. Das war’s dann aber auch schon. Aber ist das Foto oder Video nun gut angekommen? War es lustig? Wirft das Gezeigte Fragen auf? Oder war es langweilig? Das erfahre ich so erst einmal nicht, außer jemand schreibt mir direkt bei Snapchat eine Nachricht.

In Zeiten von Facebook und Instagram ist das erst einmal ungewohnt. Dort bekommt man Feedback über einen Daumen, ein Herz oder Kommentare. Ich kann also eine direkte Reaktion von jedem erhalten, der mein Foto oder Video sieht. 

IMG_2554
wir heißen bei Snapchat: sheltiebailey

 

Allerdings verleitet soetwas auch dazu, sich über die sogenannten Likes zu definieren. Immer wird zum Nachbarn geschaut. Wieviele Likes hat sein Bild bekommen? Was macht er besser als ich?
Genau das ist etwas, was ich bei Snapchat so mag. Hier kann man nicht vergleichen und es geht nicht darum Likes oder Kommetare zu sammeln. Es geht darum Leute ein Stück weit an seinem Leben teilhaben zu lassen.

Ich Filme und fotografiere Dinge die mir gerade in den Sinn kommen. Meistens handelt es sich natürlich um Bailey oder zumindest um Themen rund um das Thema Hund oder Fotografie.

Für mich ist Snapchat irgendwie auch eine Art Tagebuch. Abends liege ich des Öfteren im Bett und schaue mir meine eigene Geschichte noch einmal an und lasse so den Tag Revue passieren. Und nicht selten muss ich dann noch einmal schmunzeln über Dinge die ich gesagt habe oder etwas, dass Bailey gemacht hat.

Ich finde es erfrischend etwas zu Filmen oder zu erzählen, ohne dass es darum geht, dass jemand direkt etwas dazu sagt oder mir mitteilt wie toll oder eben auch nicht toll er das fand. 

img_4252Man hat allerdings auch bei Snapchat die Möglichkeit direkt jemandem etwas zu einem gesehenen Snap zu schreiben. Guckt man sich eine Geschichte an, dann kann man unter dem Punkt ‚Chat‘ direkt zu einem speziellen Snap schreiben. Dafür müsst ihr nur an der Stelle einen Wisch nach oben machen. Die Funktion nutze ich selber liebend gerne und sie ist auch erst in einem späteren Snapchat Update hinzugekommen. Ihr kennt das sicherlich, dass man etwas sieht und direkt das Bedürfnis hat demjenigen etwas dazu zu sagen. Dafür ist diese Funktion ideal!

Ich stelle manchmal auch ganz bewusst Fragen bei Snapchat und freue mich sehr über eure Antworten. Zum Beispiel gerade jetzt, als ich diesen Beitrag geschrieben habe, hatte ich riesige Probleme mit meinem PC, weil alles im wahrsten Sinne des Wortes „über Kopf stand“. Nur dank meiner Follower bei Snapchat konnte ich das Problem so schnell beheben. Vielen Dank noch einmal dafür! :).


Warum schaue ich gerne anderen Snapchattern zu?

Bei mir gibt es fast täglich etwas zu sehen, einfach weil es mir Spaß macht Dinge aus dem Leben von Bailey und mir zu zeigen.

Aber genauso gerne gucke ich mir die Snaps von anderen an. Allen voran folge ich dort natürlich Hundemenschen. Hundeaccounts bei Snapchat sind bei mir also besonders beliebt. Ich schnupper einfach super gern in den Alltag von anderen Hundeleuten hinein und häufig entdecke ich tolle Ideen oder hilfreiche Tipps in anderen Snapchatgeschichten.

Seien es Tipps zur Fellpflege, zur Ernährung oder Ideen, wie man seinen Hund beschäftigen kann. Am häufigsten gucke ich mir die Geschichten ehrlich gesagt beim Kochen oder Zähneputzen an ;). 

Wenn man sich bei Snapchat anmeldet muss man nicht selbst Fotos oder Videos hochladen. Es macht sehr viel Spaß anderen Snapchattern einfach nur zuzusehen.

 

IMG_2550
 


Was ist die Gefahr bei Snapchat?

Dadurch, dass jeder der deine Snaps guckt ein bisschen das Gefühl bekommt am Leben Teil zu haben, wird schnell mal vergessen, dass es nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Leben ist. Und wenn das vergessen wird, was passiert dann?

Ja dann neigen wir Menschen dazu vorschnell zu urteilen. 

Vor einigen Monaten, kurz nachdem ich Snapchat neu hatte, wurde ich plötzlich von jemandem heftig kritisiert, dass ich Bailey überfordern würde und ihr absolut keine Ruhe gönne. Als Ersthundebesitzer habe ich mein Verhalten direkt reflektiert und mir echt Sorgen gemacht. Denn niemals wollte ich meinem Hund schaden! Aber an unserem Tagesablauf oder dem, was ich mit Bailey gemacht habe, konnte ich mir ehrlich gesagt nicht vorwerfen, dass ich meinen Hund überfordern würde.


Dann fand ich allerdings heraus, wobei diese Meinung offensichtlich entstanden ist. Ich hatte Snapchat zu dem Zeitpunkt noch ganz neu und ich war der Meinung, dass meine Follower sicherlich nur spannende Sachen sehen möchten. Das heißt ich habe immer nur Videos und Fotos gemacht, wenn ich gerade etwas mit Bailey unternommen habe oder ihr Tricks beigebracht habe.

Die Erkenntnis, dass Snapchat scheinbar ein total falsches Bild von uns und unserem Tag vermittelt hat, führte dazu, dass ich mein Snapchat Verhalten radikal änderte. Ich fing an fast ausschließlich nur noch den Alltag drum herum zu zeigen. Ehrlich gesagt habe ich weder meinen Tagesablauf noch mein Verhalten zu Bailey geändert. Ich habe lediglich andere Dinge aus unserem Leben gezeigt: Bailey schläft hier, Bailey liegt dort, Bailey quengelt und wird ignoriert, weil Quengeln bei uns nichts bringt. Genauso wie man einem bettelnden Hund kein Leckerli geben sollte, sonst wird das Betteln nämlich immer schlimmer ;).

IMG_2555.jpg

Und was passierte? Prompt wurde mir vorgeworfen mein Hund würde sich langweilen und wäre nicht ausgelastet. Also das absolute Gegenteil von der ersten Kritik. Und das obwohl sich an unserem Leben gar nichts geändert hatte.

Wieso erzähle ich das so ausführlich? Ich finde es zeigt ganz deutlich wie die kurzen Ausschnitte eines Lebens, die Meinung anderer über uns beeinflussen können. Zeigt man zu viel von dem einen oder dem anderen, stößt das bei Personen sauer auf und es wird schnell vergessen, dass es noch viel mehr drum herum gibt. Snapchat hat also das Potential ein falsches Bild von Personen oder einem Leben zu vermitteln. Mittlerweile habe ich eine für mich ganz gute Ausgewogenheit gefunden. In der Regel mache ich mir gar keinen Kopf mehr, was ich zeigen soll und was vielleicht interessant ist. Ich filme und erzähle auf Snapchat einfach das, was mich gerade beschäftigt oder was ich einfach gern mit anderen Teilen möchte.


Woran ihr bitte auch denken müsst. Snapchat zeigt in Echtzeit wo ihr seid und was ihr macht. Möchtet ihr nicht, dass jemand genau erkennt wo ihr euch derzeit aufhaltet, dann sagt es in euren Snaps nicht und zeigt keine Dinge, die das eindeutig belegen können.
 
 
 

Wie ist eure Meinung zu Snapchat?

 
Jetzt ist der Abschnitt über die Negativseiten von Snapchat ehrlich gesagt viel länger geworden als geplant. Auch wenn ich durch Snapchat schon Kritik einstecken musste, finde ich die App nach wie vor toll. Denn die Nachrichten die ich dort bekommen habe sind die Ausnahme und auch schon eine Weile her. Für mich ist Snapchat eine App zur Unterhaltung. Ihr könnt dort jeden Tag ein wenig hinter die Kulissen meines Lebens mit Hund, meines Blogs, und der Fotografie schauen und genauso kann ich einen kleinen Einblick in das Leben anderer Hundemenschen oder Bloggern erhaschen. Ich denke, wenn man die App nicht zu ernst nimmt, dann kann sie vor allem eines:

Spaß machen!

 
Jetzt habe ich hier lang und breit erzählt, was ich an Snapchat mag und worin auch die Risiken bestehen. Wie sieht es denn bei euch aus?
Habt ihr Snapchat und was haltet ihr von der App?
 

17 Kommentare zu „Snapchat – warum macht mir die App so viel Spaß?

  1. Wirklich ein sehr interessanter Beitrag, welcher wie man so schön sagt: wie die Faust auf’s Auge passt, da ich mich erst heute mit einer Freundin über diese App unterhalten habe *lach*
    Auch finde ich es gut, dass du auch auf die „Gefahren“ einer solchen App eingehst, quasi nicht nur alles schön redest.
    Ich finde deinen Beitrag dazu wirklich sehr interessant und werd gleich nochmal auf den schauen, welchen du dazu bereits schon einmal geschrieben hast 😉

    Glg und einen schönen Sonntag euch noch! 🙂
    J&C

    Gefällt mir

    1. Hallo Jule,
      Das ist ja ein Zufall, dass ihr euch heute über die App unterhalten habt. Wobei es mich gar nicht wundert. Seit ein paar Wochen habe ich das Gefühl die App ist in aller munde 😄. Ich rede auch häufig mit Arbeitskollegen drüber und im Auto erzählen sie im Radio davon.

      Lg

      Jasmin

      Gefällt mir

  2. Hey der Beitrag ist wirklich sehr interessant und vor deinem Blogbeitrag wie Snapchat funktioniert habe ich auch nicht gewusst, was ich damit anfangen sollte ^^ aber mittlerweile macht es mir Spaß zu snappen, meistens natürlich über Lio 😉 ich heiße auf Snapchat cora_olli und verfolge dich nun mittlerweile auch da und ist einfach nur spannend und informativ was du da alles erzählst 🙂 Schönen Sonntag euch noch 😀 PS: werde heute auf meinem Blog noch ein paar Fotos von unserem Osterspecial hochladen ^^

    Gefällt mir

  3. Sehr schöner Blogbeitrag! 🙂
    Ich gehöre auch zu denen, die die App erstmal wieder gelöscht haben. Mittlerweile nutze ich sie sehr gerne und ich liebe es, mir andere Geschichten anzusehen! Eure Snaps verfolge ich auch sehr gerne. 🙂

    Liebe Grüße,
    Inez & Amy

    Gefällt 1 Person

  4. Ich gucke mir Snaps gerne an, snape aber selber überhaupt nicht gerne 😄 ich schicke oft welche an meine Freunde, aber das komplette Leben mit Fremden zu teilen mag ich einfach nicht… hier und da lade ich mal ein Bild hoch, aber ich muss auch sagen dass ich oft bei spannenden Sachen wie Lasertag etc mein Handy gar nicht dabei habe 😂 Naja und von Lotti kann ich ja eh noch nichts erzählen 😊
    LG,
    Paula und Lotta ☺

    Gefällt mir

  5. Toller Beitrag 😊 ich mag Snapchat sehr gerne, weil ich finde, dass es einem Leute, denen man gerne folgt und Freunde näher bringt – und das auf ganz unkomplizierte Weise. Ich gucke mir sehr gerne an, was du und Bailey so machen, aber selbst zu snappen macht mir auch viel Spaß. Man lernt dadurch auch lockerer vor einer Kamera zu sein und sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Danke für den tollen Beitrag 😊
    liebe Grüße, Sabrina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s