Allgemein · Gewinnspiel

Gewinnspiel – Pets Deli 

40.000 Menschen. So viele haben bereits auf unserer Instagramseite auf den „Folgen“ Button geklickt. Einfach nur Wow! Für mich sind das unvorstellbar viele Menschen und ich freue mich jeden Tag aufs neue unser Leben mit euch zu teilen. Da mir Instagram dank euch so viel Spaß macht, habe ich mir gemeinsam mit Pets Deli ein Gewinnspiel überlegt.

 

Gewinnspiel Traum vom eigenen Hund und Pets Deli

 

Was gibt es zu gewinnen?
  1. Platz: Ein Überraschungspaket von Pets Deli im Wert von 50€
  2. Platz: Ein Überraschungspaket von Pets Deli im Wert von 30€
  3. Platz: Ein Überraschungspaket von Pets Deli im Wert von 15€

 

Was müsst ihr tun?  

Wir möchten von euch euer lustigstes Erlebnis mit eurem (oder einem) Hund erfahren. Die drei witzigsten Geschichten gewinnen.

Ihr habt zwei Möglichkeiten uns eurer lustigstes Erlebnis zu erzählen.

  1. Ihr schreibt eure Geschichte als Kommentar unter diesen Beitrag.
  2. Ihr repostet / teilt auf Instagram das Gewinnspielbild und erzählt uns dort eure witzigste Story. Wichtig ist dort, dass ihr die Instagramaccounts von Pets Deli und Traum_vom_eigenen_Hund markiert, damit wir eure Geschichte auch nicht übersehen.

Bis zum 14.05.2016 um 24h habt ihr die Chance an dem Gewinnspiel teil zu nehmen. Danach werden Pets Deli und ich gemeinsam die Gewinner ermitteln und diese auf Instagram oder per Mail kontaktieren.

 

Pets Deli gesunde Hundeleckerlies

 

Teilnahmebedingungen:
  • Du wohnst in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich
  • Du bist mindestens 14 Jahre alt
  • Nur eine Geschichte pro Person
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
IMG_9549
Bailey und ich wünschen euch viel Glück!

 

Bitte beachtet die Fütterungsempfehlungen von Pets Deli. Die findet ihr z.B. auf deren Homepage.

21 Kommentare zu „Gewinnspiel – Pets Deli 

  1. Hallo,
    das ist ja toll, Pet’s Deli wollte ich schon immer gerne mal probieren 😉. ..Maya hat diverse Allergien und da habe ich mich bisher wenig getraut zu probieren. Sie bekommt Trockenfutter, aber irgendwie würde ich gerne mehr wissen, was ich ihr gebe und da gibt es ja tolle Sachen auf deren Seite..
    Aber genug davon, sonst gibt es nicht mehr genug Platz für meine Geschichte 😉. ..Über meine Maya kann ich ab und an mal lachen, sie macht drollige Sachen, aber eine Sache fand ich besonders gut….sie bekommt teilweise Futter im Futterball und bringt den auch mal öfters selber, wenn sie der Meinung ist, das es etwas geben sollte. ..an einem Tag hatte ich wenig Zeit und habe dann auf das Bringen des Futterballs nicht wie gewünscht reagiert…aber ich hatte nicht mit Maya gerechnet 😉. ..ich habe dann nicht weiter auf sie geachtet und meine Sachen weiter zusammen gesucht. ..Maya war auch nicht mehr zu sehen…bis ich aus dem Schlafzimmer kam und eine „Spur“ von Handtüchern sah, die im Flur lagen. ..als ich der Spur folgte bzw.die Handtücher aufhob, kam ich bis zum Wohnzimmer…als ich das letzte Handtuch aufhob und mein Blick nach rechts ins Wohnzimmer fiel….wer saß da…in seinen gekreuzten Pfoten den Futterball liegen…meine Maya. ..ich musste so lachen 😅. ..diese schlaue Maus, wie strategisch Frauchen ins Wohnzimmer gelockt wurde, um dann auf das „Wichtige Anliegen“hingewiesen zu werden..was soll ich sagen, es klappte…die Maus wurde mit Leckerlis belohnt…
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Sabine+Maya☺🐶

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist unsere witzigste Geschichte :
    Wir waren wie jeden Sonntag auf dem Hundeplatz. Es waren viele neue Hundebesitzer mit ihren Hunden da. Unter anderem eine Frau mit einem zuckersüßen Shiba- Welpen. Natürlich musste ich dieses süße Wesen vor Beginn der Hundeschule mal streicheln. Dabei kam ich mit der Frau ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass sie sich um ihren Hund furchtbare Sorgen machte. Er schlief fast nur, seit sie ihn geholt hatte. Auch spielte er nie, wollte nicht trainieren – nichts half. Deshalb war sie auch schon mit ihm beim Tierarzt gewesen. Irgendwann begann die Hundeschule. Es waren nur Welpen, außer ich mit Moritz. Deshalb entschieden wir uns, dass sie die Welpen mal spielen ließen, Moritz und ich warteten vor dem Zaun. Moritz spielt nicht wirklich, weshalb ich ihn oft gar nicht mitspielen lasse. Wie erwartet, spielte der Shiba- Welpe auch nicht. Er lag die ganze Zeit im Gras und knurrte alle anderen Welpen an.
    Nach einer Weile begann dann das richtige Training. Ich trainiere immer ohne Leine, weil Moritz zuverlässig hört- normalerweise. Wie erwartet machte der kleine Shiba nicht mit, er stand noch nicht mal aus dem Gras auf. Irgendwann sagte die Leiterin der Hundeschule, die Frau solle doch mal die Leine abmachen – gesagt, getan. Trotzdem passierte nichts. Die Besitzerin war so frustriert, dass sie schließlich das Hundeschulgelände ohne ihren Hund verließ. Als der Hund das mitbekam, hebte er seinen Kopf. Im gleichen Moment sprang Moritz auf und rante zu ihm hin. Ich rief Moritz , doch er hörte nicht. Ich war echt überrascht, auch weil Moritz normalerweise der zuverlässigste Hund ist. Der Shiba sah Moritz kommen, sprang auf und beide knurrten sich an. Doch es verging keine Sekunde, da fingen beide an, miteinander zu spielen. Die komplette Hundeschule stand schockiert da. Wir ließen beide erst einmal spielen und riefen dann die Besitzerin des Welpen. Und dann wurde es noch skurriler: die komplette Hundeschule schaffte es nicht, beide Hunde wieder zu trennen (trotz Umzingeln durch Menschenketten, Futter, Bälle ,etc.). Sie spielten über 2 Stunden miteinander , bis sie nicht mehr konnten.
    Die Frau kam nie wieder in unsere Hundeschule und auch ich habe daraus gelernt, dass Leinen doch einen guten Zweck haben:)

    Gefällt 1 Person

  3. Da meine Hündin und ich immer wieder gerne neue Sachen ausprobieren, werden wir auch beim Gewinnspiel mitmachen.
    Hier kommt unsere witzigste Geschichte…puhh welche soll ich denn erzählen? Gar nicht so einfach, wenn man einen drolligen Tollpatsch zuhause hat. Gestern waren wir bei den heißen Temperaturen an einem Bach spatzieren und da meine kleine Malteserhündin aus dem Ausland kommt und kein Wasser in dieser Form kennt, war sie sehr skeptisch. Die BorderDame ging natürlich sofort schwimmen, aber die Kleine wollte davon nichts wissen. Als sie sehr stark gehechelt hatte, bekam wohl die Groß Mitleid, packte die Kleine und stellte sie ins seichte Wasser. Ivy, unsere Malteserhündin, war geschockt und verharrte in einer steifen Position. Doch plötzlich fing sie wie wild an auf der Stelle zu springen und wollte garnicht mehr aus dem Wasser raus. Das wiederum fand die Große gar nicht witzig 🙂

    Gefällt mir

    1. Nun reihe ich mich hier auch mal ein.
      Ich hatte letzes Jahr einen Chihuahuarüde einer guten Bekannten zu besuch. Man muss dazu sagen dass ich eineinhalb Wochen am Stück komplett mit ihm verbracht habe und dann mal für einen Vormittag unterwegs war. Als ich zuhause ankam, kam er auf mich zu gerannt, wobei er fast auf die Nase flog, weil er auf dem Laminat so gerutscht ist. Auch ich habe mich gefreut ihn wiederzusehen und ihn begrüßt, woraufhin er zurück in sein Körbchen, dass mitten im Raum stand, rannte und so viel Schwung hatte, dass das Körbchen einen halben Meter weit schlitterte. Dass ging ca. 5 min so. Ich hab mich so schlapp gelacht, das glaubt ihr nicht. 🙂

      Gefällt mir

  4. Meine Geschichte:
    Ich saß nach dem Abendessen mit meiner Freundin und unserem Australien Shepherd Henry auf der Couch und wir schauten Fernsehen. Plötzlich hörten wir einen lauten Rülpser und meine Freundin und ich schauten uns beide verdutzt an, bis wir bemerkten, dass es Henry war, der gerülpst hat, und fingen laut an zu lachen. Mittlerweile macht er das wirklich regelmäßig nach großen Mahlzeiten 😀

    Gefällt mir

    1. oh das kenn ich nur zu gut 🙂
      Unsere Golden Retriever Hündin Cira schafft es auch immer wieder mit dem rülpsen (und pupsen kann sie auch sehr gut…) Letztes Jahr irgendwann wollte sie sich bei uns im Wohnzimmer hinlegen, dabei hat sie aber gepupst und hat sich selbst so erschrocken, dass sie gleich wieder aufgesprungen und in den Flur gelaufen ist. Als sie nach ein paar Minuten wieder rein kam, hat sie uns so entsetzt angeguckt, als wären wir an allem schuld und hätten sie damit fast umgebracht 😮 😀

      Gefällt mir

  5. Hey hey 🙂
    Die Sachen von PetsDeli reizen mich schon eine ganze Weile, weil eben auch die Leckerein super zu unserem Barf-Plan passen würden denk ich mal. Deswegen hier mal eine (von vielen) witzigen Geschichten, die ich mit Cody, meinem 6 Monate alten Sheltie, bereits erlebt habe.
    Letzte Woche waren wir bei meinen Eltern in Thüringen zu Besuch. Sie besitzen ebenfalls eine 5 Jährige Sheltiedame namens Ronja. Also hab ich mir die beiden geschnappt und bin bei dem herrlichen Sonnenschein auf die große Wiese gelaufen. Mitten durch die Wiese fließt ein kleiner Fluss, oder eher ein Bach. Ronja und Cody sind wild tobend über die Wiese gerannt und haben dabei null auf ihren Weg geachtet. Ich muss kurz einwerfen, dass beide Wasser (außer zum trinken :D) absolut meiden. Nun ja es kam wie es kommen musste und die beiden sind in ihrem Übereifer in den Bach gefallen. Während Cody umgehend wieder an Land kletterte, war Ronja in ein etwas tieferes „Loch“ ins Wasser gefallen. Sie war so geschockt, dass sie total panisch anfing zu paddeln und kam aber einfach nicht von der Stelle. Also bin ich natürlich sofort zu ihr gerannt und hab versucht sie raus zu ziehen. Dabei zappelte sie so extrem, dass ich (wie sollte es auch anders sein) das Gleichgewicht verlor und samt Ronja im Arm im Bach landete. In der Situation war mir gar nicht zum lachen zumute aber immerhin hatte Ronja durch mich jetzt eine super Ausstiegshilfe. 😉
    Wir drei haben uns danach zusammen noch in die Sonne gelegt und unser Fell (bzw. ich natürlich meine Kleidung) getrocknet. Und Ronja hat den kurzen Schockmoment auch ohne Schäden überstanden. Cody stand übrigens die ganze Zeitspanne meiner Rettungsaktion neben dem Bach und hat mich mit lautem Bellen unterstützt. Typisch Sheltie eben 😀

    Liebe Grüße
    Alexandra, Cody und Ronja

    Gefällt mir

  6. Hallo Jasmin, Marvin und natürlich auch Bailey ich wollte euch erst mal sagen das ich euch als Familie echt toll finde. Man sieht das Ihr Bailey sehr lieb hat und Sie euch natürlich auch.
    Nun zu meiner Geschichte sie ist zwar nicht lustig aber vielleicht gefällt Sie euch trotzdem also als ich noch sehr klein war bin ich auf eine Straße gekrabelt als meine Eltern nicht aufgepasst haben.Wir hatten zu der Zeit einen ganz tollen Hund der hieß Balu er war ein total toller Hund denn er hat immer auf gepasst und war immer lieb zum Beispiel hat er immer wenn ich geweint habe sich zu mir gelegt und mich getröstet und er hat weiterhin auf mich aufgepasst denn meine Mutter wurde oft aggressiv ( da ich eine Behinderte Schwester habe und sie überfordert war) und hat mich dann geschlagen und er ist immer dazwischen gegangen So weiter zu der Geschichte also Balu war im Garten und hat gesehen das ich auf der Straße war, dann ist er über unsern Zaun gesprungen und hat dann ganz vorsichtig in mein T-shirt gebissen und hat mich von der Straße getragen und als wir von der Straße runter waren ging er zur Forte und hat gebellt bis mein Vater das mit bekommen hat und uns rein ließ. Er war/ist für mich ein (Vorbild) Held. Ich hoffe das euch meine Geschichte gefällt auch wenn sie nicht ganz glaubhaft klingen. Ich hoffe ihr habt noch einen schönen Tag oder Abend.
    Mit freundlichen Grüßen Catha (Catharina)

    Gefällt mir

  7. Hallööööchen, 👋
    das ist ja passend, denn genau heute haben wir beschlossen mit unserem kleinen pom Gino, das Fertigbarfen von petsdeli anzufangen und ein paar neue Sachen auszuprobieren.
    Nun zu unserer Gechichte:
    …Letztes Jahr an einem wunderschönen Sommermorgen, ging ich mit Gino spazieren und wie gewohnt markierte er hier und da ein wenig. Als ich gerade etwas in Gedanken war und mein noch etwas verpenntes Hündchen seinen selbstbeigebrachten Pfotenstand, beim bepinkeln eines mittelgroßen Steins ausführte, erschreckte er sich unglaublich und rannte ängstlich an mir vorbei.
    Beim genaueren hinsehen erkannte ich, dass der mittelgroße Stein sich anscheinend bewegte und in echt eine Erdkröte war. Diese fand es anscheinend nicht so toll, eine nasse „Erfrischung“ auf ihre erwärmte Haut zu bekommen und sprang Gino einfach mit einem kräftigen Satz gegen seinen Bauch.
    Zum Glück ist Gino nicht davon traumatisiert worden. 😁
    Im Gegenteil!!! Einmal im Jahr ist immer große Krötenwanderung bei uns und es wird nicht weitergegangen bis er jede Kröte einmal beschnuppert hat, wahrscheinlich überprüft er nun immer sicherheitshalber, ob es nicht doch ein Stein ist…
    Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend und schöne Grüße auch nochmal mal von meinem kleinen Ginohündchen an Bailey.
    Macht Bitte weiter so und habt noch ganz viel Spaß mit der lieben Baileymaus.😙🐶

    Gefällt mir

  8. Wir machen auch mal mit, eine witzige Geschichte? Naja also erlebt man nicht immer wieder Situationen mit Hunden, wo man denkt ein „normaler“ Hundeloser Mensch würde den Kopf schütteln. Ich werde schon gerne mal angeschaut, wie ich total dämlich mit meinem Hund rede, aber die Geschichte die ich erzählen möchte fängt eigentlich eher mit einem Schrecken an als mit einer lustigen Geschichte. 🙈 Mein Freund und ich sind am Wochenende früh morgens aufgestanden, da wir irgendwas schönes geplant hatten, was genau ist weiß ich nicht mehr und müssten deshalb frühzeitig los. Wir haben uns fertig gemacht, Lenny war derzeit erst 4-5 Monate alt. Wie immer lag Lenny morgens in seinem Körbchen, während ich meine Kleidung aus dem Schrank geholt habe und anschließend ins Bad bin, während dessen hat mein Freund wohl die Kleiderschrank Tür zugemacht. Als ich unser Frühstück gemacht habe, war mein Freund schnell die Wäsche aus dem Keller abhängen. Auf einmal bekomme ich ein schrecken, denn der kleine Lenny dackelte nicht hinter mir her, in der Hoffnung etwas abzubekommen. War er etwa meinem Freund aus der Wohnung gefolgt, auf Rufen kam er nicht, die ganze Wohnung hatte ich auf dem Kopf gestellt, meine Freund hat draußen als auch im Keller gesucht. Ich war so verzweifelt. Selbst meine Schwester hatte ich schon Bescheid gesagt, als wir kurz überlegten was wir nun tun, hörte ich ein leichtes Kratzen aus dem Schlafzimmer.. „Na nu, was ist denn da?!“ ich schnell hin. Geräusch weg. … „Mhmm“ dann wieder, ich öffne die Schranktür und wer war da? Meine Lenny Maus, unsere Familie als auch Freunde haben uns ausgelacht. Denn Lenny muss in der Zeit wo ich im Bad war sich in den Schrank geschlichen haben und wohl dann von meinem Freund unabsichtlich eingesperrt worden. Im Endeffekt war das der Einzige Ort an dem wir nicht gesucht haben. Ein Glück haben wir noch kein Tasso oder die Polizei verständigt, die hätten sich über uns garantiert schlapp gelacht. 😂

    Die Geschichte ist zwar, bei Lesen nicht unbedingt so lustig, aber in dem Moment war es eine sehr lustige Situation, die kleinen Welpen können dank ihrer Größe einem einen sehr gut Streich spielen. 🙈

    Die Leckerlis von Petsdeli finden wir sehr interessant und würden diese gerne mal ausprobieren. Aber auch diese Zusatzprodukte fürs Barfen würden uns total interessieren! Wir drücken allen andern natürlich genauso die Pfötchen und Daumen!

    Gefällt mir

  9. Unsere lustigste Geschichte:)

    Wie waren wie jedes Jahr im Uralub an der Nordsee (von dort hatten wir unsere Hündin Lara vor 5 Jahren auch geholt. Sozusagen als Urlaubsmitbringsel🐶🌊)
    An einem Tag wollten wir mit ihr zum Leuchtturm radeln, allerdings meinte unsere damals 2 Jahre alte Fellnase es anders. Schwups war sie aus ihrem Geschirr geschlüpft und rannte einfach nurnoch hin und her, die Dünen rauf und wieder runter. So einen Spaß hatte sie. Die Schafe, haben sie ganz entsetzt angekuckt, doch das störte sie natürlich nicht. Wir sind Ihr hinterhergerannt und haben versucht sie einzufangen, aber so ein junger Hund hat halt Power.😅Irgendwann hatte einer sie dann schnappen können und wir sind dann mit dem komplett nassen (hinter den Dünen war ein See und sie badet gerne😉) und dreckigen Hund wieder zurück in die Ferienwohnung.😂

    Gefällt mir

  10. ich bin ein schlechter schreiber, deswegen würde ich euch einfach meine mädels anhand meines videos vorstellen und zeigen, was meine kleinste so drauf hat 😀

    Gefällt mir

  11. Hallo hier unsere kleine Geschichte,
    als unser Hund Cody noch ein Welpe war ( also noch ziemlich klein ) waren wir zu Besuch bei meiner Tante. Ich kam mit ihm von einer GassiRunde zurück und ließ ihn in der Wohnung frei laufen und beschäftigte mich anderweitig. Nach einiger Zeit fragte meine Tante, wo denn der Cody ist. Wir alle schauten uns um und guckten überall , unterm Tisch , in anderen Zimmern, unterm Bett einfach überall , aber keine Spur von Cody. Wir schauten nochmals im Wohnzimmer nach, bis meine Tante einen Lachanfall bekam und ich verdutz guckte. Sie zeigte dann nur noch mit dem Zeigefinger auf die Couch. Wir sahen die Couch , aber immer noch keinen Cody , bis sich ein kleiner , flauschiger Kopf zwischen all den Kuscheltieren meiner kleinen Cousine erhob. Wir alle sahen uns an und lachten einfach nur noch los. Er war einfach zugut getarnt zwischen all den Kuscheltieren. Wie er eigentlich auf die Couch gekommen ist obwohl so klein war 🤔

    Gefällt mir

  12. Unsere lustigste Geschichte:
    Wir waren mit unserer Aussie Hündin bei Bekannten, die eine Katze haben, zu Besuch. Als Merida die Katze sah hüpfte sie um die Katze herum, als wäre gerade das beste auf der Welt passiert. Sie versuchte immer wieder die Katze abzuschlecken, doch die Katze fande das nicht so toll. Es sah so lustig aus als die drei mal so große Merida versucht eine Katze zum Spielen zu bewegen.

    Gefällt mir

  13. An einem Freitagabend im Sommer letzten Jahres saßen mein Mann und ich auf der Couch, Klein- Amy lag neben mir und schlief tief und fest.
    Kind 1 war beim Orchester, Kind 2 lag krank im Bett und schlief bereits und Kind 3 war bei einer Turn-Gala. Um 21.45 Uhr brach ich auf um Kind 3 abzuholen, 10 Minuten später fuhr mein Mann los um Kind 1 in der entgegengesetzten Richtung abzuholen. Als wir gingen, schlief Amy noch.
    Während wir weg waren, wurde Amy wach und suchte uns im ganzen Haus. Kind 2 erinnerte sich am nächsten Tag schwach an ein Fiepen, wurde davon aber nicht richtig wach…
    Eine halbe Stunde später war die Familie Zuhause wieder vollzählig und alle machten sich bettfertig. Amy wollte im Garten kein Pipi mehr machen und ich wunderte mich etwas…
    … ich nahm sie dann auf den Arm und trug sie in unser Schlafzimmer.
    Dort angekommen traf mich der Schlag: auf der Bettdecke meines Mannes war eine riesige Pipilache, auf meiner eine etwas kleinere und über das ganze Ehebett verteilt waren nasse Pfotenabdrucke.
    Ich schaute fassungslos zu Amy auf meinem Arm, sie wich meinem Blick aus und guckte sonstwohin; fast bin ich geneigt zu sagen, ihr Blick war schuldbewußt!
    Meinem Mann ist das Gesicht auch total entglitten als er die Bescherung sah…
    Wir haben mit Amy nicht geschimpft, es war unser Fehler gewesen! Welpen müssen nach jedem Schläfchen sofort raus und wir hatten das vergessen- und sie hat in ihrer Verzweiflung uns wohl im Schlafzimmer gesucht und dort nicht mehr einhalten können.
    Eine Stunde später saßen wir dann hellwach in unseren Betten mit der Ersatzgarnitur an Bettwäsche aus unserem Gästezimmer und am Tag darauf lief die Waschmaschine ohne Unterlass…

    Gefällt mir

  14. Erstmal herzlichen Glückwunsch, ihr habt es echt Mega verdienst☺️. Bei euerem Gewinnnspiel haben wir auch schon mitgemacht. Und können es gar nicht mehr abwarten, bis ausgelost wird. Bei petsdeli haben wir auch schon öfters bestellt. Ist echt unser lieblingsmarke geworden. Wir bestellen meistens jeden Monat, Kessie liebt das trockenfleisch oder die Sprotten🐶. LG lucie & Kessie und einen schönen Tag

    Gefällt mir

  15. Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu 40. 000 das hast du dir echt verdient👍🏼 Du hast so tolle Ideen mit dem Fotografieren und man kann so viel von dir lernen dafür vielen Dank😊 Die Idee finde ich klasse mit dem Gewinnspiel😄 Ich liebe Pets Deli🐾 Aber jetzt zu unserer Geschichte: Als erstes möchte ich dir meine Sheltiehündin vorstellen, also sie heißt Josy und ist 2 Jahre alt. Typisch für den Sheltie ist es ja bis zum Bauch ins Wasser zu gehen aber ja nicht weiter😂 So auch meine Sheltiehündin bis zum Bauch ist alles okay😄 Es war ein heißer Tag und wir wollten zu einem See fahren, dort angekommen rannte unser andere Hund sofort ins Wasser- nur zu Info sie ist ein Golden Retriver ich glaube das sagt schon alles🐾 Josy rannte bis zum Wasser mit und legte dann die vollbremsung ein😂 Als wir an den See kamen schwamm unsere Goldi- Hündin Emma schon ihre Bahnen während Josy völlig verzweifelt bellend um den Kleinen See rannte, wieder typisch das gebelle😂😂 Aber jetzt zum wichtigen Teil natürlich auch wieder Sheltietypisch sie ist total neugierig, sie wollte unbedingt zu Emma. Also was machte sie, sie endeckte die Seerosen, die da am Rand schwammen und ich glaube sie dachte man kann darauf laufen, denn plötzlich setzte sie die Vorderpfoten auf die erste Seerose. Natürlich war sie viel zu schwer, sodass sie ins Wasser plumste😂 Als sie im Wasser war schwamm sie erstmal panisch in die Seemitte( der See war sehr klein) zu Emma. Dort angekommen merkte sie, dass sie ja ganz weit vom Ufer entfernt war, sodass sie wieder hektisch zu uns paddelte😂 Wir halfen ihr aus dem Wasser und nun dachte ich, dass sie nie wieder ins Wasser geht😁 Doch sie fiebte immer noch nach Emma. Dann endeckte ich einen kleinen Steg, der zu Seemitte führte. Ich lief mit Josy zu dem Steh und wir liefen bis zur Seemitte, doch das reichte Josy immer noch nicht sie wollte näher zu Emma. Und jetzt kommt es sie macht einen Spicker, also jedenfalls sah es so aus vom Steg ins Wasser und dann fing wieder alles von vorne an wieder paddelte sie bis zu Emma und dann wieder zum Seeufer. Das war unsere lustige Geschichte und ich kann dir sagen sie mag Wasser bis heute nicht aber sie hatte noch einige andere Erlebnisse 😂 Ich hoffe es hat dir gefallen und ich wünsch dir viel Spaß bei der Entscheidung😄

    Gefällt mir

  16. Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen, wie Robby damals in unserem Gartenteich schwamm 🐟. Robby war noch ein ganz junger Welpe und hat zu dem Zeitpunkt gerade mal zwei bis drei Wochen bei uns gewohnt. Es war ein ziemlich warmer Herbsttag und Robby & ich haben im Garten Verstecke gespielt 🙈. Ich sah dieses Spiel nämlich als gute Übung, damit Robby solange im Sitz bleibt, bis ich „okay“ sage.
    Also brachte ich ihn ins Sitz, versteckte mich und sagte „okay“. tapp-tapp-tapp-tapp. Und plötzlich machte es PLATSCH! 💧
    Ich, zu tote erschrocken, rannte zu unserem Gartenteich und sah Robby darin herum schwimmen. Voller Panik rief ich meinen Vater, denn ich hatte Angst, dass Robby ertrinken könnte 😱😅. Bis dato hatte ich nämlich immer nur Kaninchen als Haustiere gehabt. Und da diese nicht schwimmen können, hatte ich dieses Wissen irgendwie auf den Hund übertragen 😶.
    Als mein Vater wenig später kam, zogen wir zusammen Robby aus dem Wasser. Robby schien aber keineswegs angsterfüllt. Ihm war kalt, ja. Aber er war glücklich 😍. Und ich auch. Glücklich darüber, dass mit Robby nichts passiert ist 😅.

    Jedoch weiß ich bis heute nicht, ob Robby ins Wasser gesprungen oder gefallen ist. Aber es ist immerhin niemanden etwas passiert. Nicht mal den Fischen! 😂

    Gefällt mir

  17. Ich weiß das ich noch gar nicht mitmachen darf,weil ich erst 13 bin,aber ich wollte trotzdem unsere Geschichte erzählen! Vor ca. einer Woche wollte ich mit dem Tapps in einem Feld mit lauter Blumen Fotos machen. Ich rede manchmal mit dem Tapps 🙂 und dann habe ich ihn gefragt was das für Blumen sind auf einmal sagt ein Mann:,, Butterblumen!“ Ich hab mich voll erschreckt , weil ich dachte dass, das der Tapps gesagt hat. Auf jeden Fall hättet ihr meinen Blick sehen sollen und der Tapps hat auch noch das Maul aufgemacht um einen Grashalm zu fressen :). Der Mann hat mich voll ausgelacht! Ich wünsche allen viel Glück ❤

    Gefällt mir

  18. Hallo😊 Fotos sind Erinnerungen und durch nichts zu ersetzen. Ich liebe es einfach Fotos von Gismo zu machen und da ist dann auch unser witzigster Moment entstanden: Gismo und ich waren zum ersten Mal zusammen in Hannover . Zuerst waren wir eine schöne Runde spazieren, wo er frei laufen durfte. Danach ging es in die Stadt, vorm Bahnhof haben wir uns dann hingesetzt und ich brauchte unbedingt mein Erinnerungsfoto in der Stadt, vorm Hauptbahnhof! Ich wollte ohne Foto nicht gehen, aber mit Halsband wollte ich ihn auch nicht fotografieren, blöd nur, das in der Stadt Leinenpflicht ist. Dazu muss man sagen, das vor dem Hauptbahnhof ganz viele Polizisten waren und ich keinen Ärger wollte 😇 . Letzendlich war es dann aber so, das ich Gismo an einen nicht so menschenbefüllten hingesetzt habe und ihn angeleint habe, mit Halsband. Ich bin dann also mit meiner Festbrennweite erstmal ein paar Meter von ihm weg. Hat super geklappt. Ich hab fotografiert und wie man dann halt so ist, um einen süßen Blick vom Hund zu bekommen :“ Ohh Gismo, guck mal! So fein, prima !“ Da hab ich mich schon komisch gefühlt,aber dann hab ich schon immer mehr Menschen kommen sehen und ein paar haben uns dann auch zugeschaut.. Und dann aus dem Augenwinkel konnte ich die Polizei neben mir stehen sehen. Deren Blicke wanderten von Gismo zu mir, ein 16 jähriges Mädchen, was vor dem Bahnhof liegt, Fotos von ihrem Hund macht und “ oh fein, toll Gismo!“ruft. Dachte mir natürlich direkt:“Mist, das gibt jetzt was “ und bin direkt zu Gismo und hab ihn angeleint. Die zwei Polizisten haben mich angeguckt und nur gelacht, na ja sieht man ja auch nicht alle Tage. Ich hatte Glück, das die zwei so nett waren, deshalb find ich es im Nachhinein ziemlich witzig 😄 Mein Erinnerungsfoto hatte ich also doch 👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s