Allgemein · Bailey

Liebster Award – wir schaffen es auch endlich!

So oft waren wir schon für den Liebster Award nominiert und ich Trottel habe es immer versäumt mitzumachen oder ich habe ehrlicherweise keine Zeit gefunden. Dabei ist die Idee die hinter diesem Award steckt so schön. Deshalb habe ich mir fest vorgenommen endlich mal die Nominierung zum Liebster Award wahr zu nehmen und entschuldige mich gleichfalls bei allen, bei denen ich es bisher versäumt habe. Dieses Mal hat uns die liebe Rebecca vom wundervollen Blog Les Wauz nominiert. Vielen Dank dafür meine Liebe.

Liebster-Award

Was ist der Liebster Award?

Der Liebster Award wurde ursprünglich ins Leben gerufen, um neue oder noch unbekannte Blogs vorzustellen und ihnen eine Chance auf mehr Bekanntheit zu geben. Dabei werden den Blogs 11 Fragen gestellt und wenn sie diese beantwortet haben, nominieren sie wieder weitere Bloggerkollegen mit 11 neuen Fragen.

Nun fragt ihr euch bestimmt, warum wir von der lieben Rebecca nominiert wurden. So ganz unbekannt und vor allem neu sind wir ja mittlerweile nicht mehr ;). Rebecca selber ist ja auch schon ein alter Hase (die Betonung liegt auf Hase und nicht auf alt!). Deshalb hat sie ganz bewusst Blogs gewählt von Frauen die schon länger dabei sind und / oder die sie bereits persönlich kennt. Auch wir haben uns bereits zu zwei gemeinsamen Spaziergangsrunden mit Rebecca und Pixie getroffen und freuen uns deshalb sehr über die Nominierung.

Hundeblogger im Wald
Bailey und Pixie im Wald
Die Fragen

Nun möchte ich aber endlich die tollen Fragen von Rebecca beantworten und vielleicht lernt ihr dadurch noch das ein oder andere über uns kennen, was ihr bisher noch nicht wusstet.

Warum hast du dich dazu entschlossen deinen Blog zu starten?

Angefangen hat alles mit Instagram. Ich habe vor über zwei Jahren dort begonnen erst über den Traum vom eigenen Hund zu berichten und dann darüber, wie es ist, wenn der Traum wahr geworden ist. Immer wieder passierte es dann, dass sich bestimmte Fragen häuften (vor allem zum Thema Fotografie) und ich fing an mit dem Gedanken zu spielen einen gut sortierten Blog zu eröffnen, in dem man jederzeit zu einzelnen Themen Beiträge nachlesen kann. Der Gedanke wuchs und reifte und schließlich setzte ich ihn im November 2015 in die Tat um. Seitdem blogge ich regelmäßig auf http://www.sheltiebailey.com und gebe Tipps zur Fotografie, stelle Produkte vor oder plaudere über unser Leben mit Bailey.

mein Hobby die Fotografie
ich gebe gern Fotografietipps weiter

Was ist die Geschichte hinter deinem Blog und seinem Namen?

Die Geschichte habe ich jetzt irgendwie schon bei der vorherigen Frage beantwortet. Ups! Aber dann erzähle ich euch mal, wie ich zu dem Namen kam. Auf Instagram heißen wir ja „Traum_vom_eigenen_Hund“. Ich wollte erst auch den Blog so nennen, aber irgendwie ist der Name doch ein wenig lang. Da wir auf Snapchat als Nutzernamen „sheltiebailey“ benutzen ( für Snapchat war der Name Traum_vom_eigenen-Hund nämlich auch bereits zu lang), fand ich es irgendwie logisch mir nicht noch eine dritte Bezeichnung zu überlegen und entschied mich deshalb dazu den Blog ebenfalls sheltiebailey zu nennen. Mir war es wichtig irgendwie einen Wiedererkennungswert zu haben. Genau deshalb heißt der Blog streng genommen auch: www.sheltiebailey.com Traum vom eigenen Hund.

Sheltie-Bailey Logo

Für wen schreibst du deinen Blog?

Zu aller erst natürlich für alle Hundeliebhaber. Ich glaube jeder, der sich für die lieben Vierbeiner interessiert, findet Artikel auf meinem Blog die spannend sind. Im speziellen sind viele meiner Blogbeiträge an die fotointeressierten Leser gerichtet und an alle Neuhundebesitzer, die genauso mit Ängsten und Umstellungen zu kämpfen haben wie ich am Anfang. Ich finde es beruhigt zu merken, dass auch andere Probleme haben oder sich ebenfalls um die gleichen Dinge Gedanken machen.

Was für Ratschläge hast du für Neu-Blogger?

Versuche niemanden nachzumachen. Am besten schreibst du darüber was dir Spaß macht. Wichtig ist es, dass du dir selber treu bleibst und dich nicht zu sehr unter Druck setzt. Und wenn dir mal mal die Themen ausgehen, dann frag dich einfach mal, was würdest du selbst bei jemand anderem gern lesen oder du horchst was deine Leser interessiert? Viele Blogbeiträge sind bei mir entstanden, weil ein Leser mir eine Frage gestellt hat und ich in dem Moment dachte: das interessiert doch bestimmt noch mehr!

_MG_3362

Wie hat dein Hund/Hunde zu dir gefunden?

Wir haben Bailey von einem Züchter. Die kleine Maus durften wir damals jedes Wochenende besuchen und ihr beim Wachsen zusehen. Wie genau wir uns für Bailey entschieden haben könnt ihr hier nachlesen.

„Wenn mein Hund/Hunde seine/ihre fünf Minuten bekommt, dann…“

Rennt sie wie bekloppt im Kreis. Als Welpe hatte sie das ganz oft, mittlerweile ist es viel seltener geworden. Aber wenn Bailey die 5 Minuten noch einmal überkommen, dann könnte ich mich jedes Mal vor Lachen wegschmeißen.

_MG_3220
Bailey rennt mit einem Stück Dreck durch die Gegend

Fünf Dinge, die dir richtig wichtig sind?

– meine Familie

– mein Freund (wobei der ja streng genommen zur Familie gehört)

– Bailey (die gehört ja allerdings auch zur Familie)

okay also noch einmal:

  1. meine Familie (inklusive Freund und Bailey 😉 )
  2. meine Freunde
  3. Schokolade (ich glaube ich bin süchtig)
  4. meine Kamera
  5. Zeit für mich (Momente in denen ich einfach das tun kann, worauf ich gerade Lust habe)

„Ohne Hund kann ich nicht leben, weil…“

Ein großes Stück in meinem Leben fehlen würde. Wenn ich nach Hause komme wäre dort niemand, der mich so überschwänglich begrüßt. Die Spaziergänge draußen in der Natur würden ohne Bailey lange nicht so viel Spaß machen und wenn es mir nicht gut geht, bringt Bailey mich einfach immer zum Lachen.

Ohne Hund wäre mein Leben definitiv viel langweiliger und nicht so lebensfroh.

_TIM3798

Beschreibe euren perfekten Tag!

Wir haben Urlaub und ohne dass der Wecker klingelt wache ich früh auf (das passiert leider eher selten). Ich bin hellwach und die Sonne scheint bereits. Gemeinsam mit meinem Freund gehen wir mit Bailey eine schöne Runde spazieren und wir holen uns frische Brötchen beim Bäcker. Nach dem Frühstück packen wir unsere Sachen und machen einen Ausflug. Irgendwo in die Natur. Wir haben uns eine schöne Wanderroute rausgesucht und genießen das schöne Wetter. Abends kommen wir 3 glücklich nach Hause und bestellen uns eine leckere Pizza.

Betreibt ihr einen Hundesport? Welchen und warum?

Derzeit machen wir just for fun Rally Obedience im Hundeverein. Ansonsten Trickse ich gern mit Bailey und mache einfach das, was uns Spaß macht. Ich hatte allerdings nie das Ziel mit Bailey einen Hundesport zu machen, um später Turniere zu laufen. Ich selber habe früher getanzt (Latein Amerikanische Tänze) und der ganze Turnierdruck ist einfach nicht meine Welt.

_MG_3395

Dein liebstes Hundebuch ist?

Uh das ist schwierig sich da jetzt so zu entscheiden. Aber was mir wirklich gut gefallen hat ist das Buch Hundetraining ohne Worte: Führen mit der leeren Hand*. Hier geht es darum eine engere Bindung zum Hund aufzubauen und mit Berührungen den Hund zu belohnen und richtiges Verhalten zu bestätigen. Der natürliche Instinkt des Hundes, mit der Schnauze Kontakt zu suchen, wird dadurch verstärkt. Einige Dinge aus dem Buch haben wir mittlerweile in unseren Alltag integriert. Wir machen es zum Beispiel auch häufiger so, dass wir Bailey nicht rufen, sondern bloß die flache Hand hinhalten. Sobald sie diese sieht lässt sie sofort alles stehen und liegen und kommt auf schnellstem Weg angeflitzt.

Das waren sie nun also, meine Antworten zu Rebeccas Fragen. Also bin nun wohl ich an der Reihe ein paar liebe Bloggerkollegen zu nominieren und mir Fragen auszudenken :).

Meine Nominierungen

Da bei mir damals alles mit Instagram angefangen hat,  möchte ich nun speziell Hundeblogs nominieren, die ich ebenfalls über Instagram kennen gelernt habe. Manche von diesen tollen Hundemenschen durfte ich schon persönlich kennen lernen und die anderen möchte ich auf jeden Fall irgendwann noch einmal treffen. Leider ist Deutschland manchmal größer als man denkt…

Aber nun ohne weitere Umschweife komme ich zu meinen Nominierungen:

Melody von  www.buddyandme.de

Jana von www.comfort-zone.net

Kiki von www.coach-dich-wuff.de

Alena von www.lillisdogblog.wordpress.com

Carina von www.littleblueheart.de

Lisa von www.pfotenliebling.de

Carina von www.pawsandpixel.de 

Ich hoffe ihr seid noch nicht zu oft nominiert worden (leider fehlt mir da etwas der Überblick) und vielleicht habt ihr ja Zeit und Lust mitzumachen. Ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen :).

mit Logo

Meine Fragen

Zu guter letzte hier meine Fragen für meine nominierten Blogger. Ich habe bewusst nicht nur Fragen zum Thema Hund gewählt, da ich gern mehr über die Personen hinter dem Blog und das Bloggen ansich erfahren möchte. Ich bin schon sehr auf eure Antworten gespannt!

3 Dinge die von dir vermutlich noch keiner weiß?

Was war dein größter Kindheitswunsch?

Was ist deine größte Macke?

Wolltest du schon immer einen Blog betreiben oder hat sich das eher so entwickelt?

Wie lange bloggst du schon und was motiviert dich dran zu bleiben?

Welcher deiner Blogbeiträge liegt dir besonders am Herzen und warum ist das so?

Hast du schon einmal unangenehme Erfahrungen beim Bloggen gemacht?

Wie bist du auf den Hund gekommen? Bist du mit Hunden aufgewachsen?

Welche Eigenschaft liebst du an deinem Hund am meisten?

Wie würdest du deinen Hund in 5 Hashtags beschreiben?

Wenn du etwas in deinem Leben sofort ändern könntest, was wäre das?

Zum Schluss noch einmal die Regeln.

Und hier die Regeln für den Liebster Award: 

  1. Bei der Person, die dich nominiert hat, bedanken und in deinem Artikel den Blog verlinken.
  2. Natürlich die 11 Fragen beantworten, die dir gestellt werden.
  3. Nominiere 5-11 Blogger für den Award, die bisher weniger als 1000 Facebook-Fans haben.
  4. Stelle 11 neue Fragen für die Nominierten zusammen.
  5. Schreibe die Regeln in deinen Artikel
  6. Informiere denjenigen, der dich nominiert hat, über deinen Blog-Artikel.
*hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link

6 Kommentare zu „Liebster Award – wir schaffen es auch endlich!

  1. Liebe Jasmin und Bailey, ich freue mich riesig dass ihr beim LiebsterAward teilgenommen habt und eure Antworten sind echt spannend zu lesen. Ich finde genau deshalb diesen Award so toll, da man die Blogger einmal persönlicher kennenlernen kann. 🙂 Ganz liebe Grüße Die alten Hasen 😀 Rebecca und Pixie

    Gefällt mir

    1. Liebe Rebecca, es hat echt viel Spaß gemacht die Fragen zu beantworten und über das eine oder andere noch mal nachzudenken 😁. Ich denke auch die Leser sind bestimmt dann und wann über manche antworten überrascht. Vielen Dank, dass du uns nominiert hast.

      Lg

      Jasmin und Bailey

      Gefällt mir

  2. Hallo Jasmin und Hallo Bailey,
    ein wirklich sehr interessanter Blogpost 🙂
    Ich stimme dem nur zu, dass es super ist wenn man mal „hinter den Blog“ schauen kann! Dann warte ich mal ab, wann die von dir nominierten Blogs deine Fragen beantworten 😀
    Ganz liebe Grüße aus der Pfalz
    Celli und Karl 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Jasmin,
    vielen lieben Dank für die Nomination am Liebster Award! Wir freuen uns schon jetzt darauf, deine elf Fragen zu beantworten 🙂
    Auch, wenn wir dir und Bailey schon sehr lange folgen, ist es immer wieder schön, ein paar persönliche Fakten über euch zu erfahren!
    Wir wünschen euch ein (hoffentlich) schön langes und sonniges Wochenende! :-*
    Ihr hört in den nächsten Tagen von uns 😉
    Ganz liebe Güße,
    Kiki und Nala ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s